Logo des Landkreises Leipzig

Kurzbeschreibung

Ausgebildet werden Maler und Lackierer in drei Fachrichtungen:

  • Gestaltung und Instandhaltung
  • Bauten- und Korrosionsschutz
  • Kirchenmalerei und Denkmalpflege

Maler/innen und Lackierer/innen der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung behandeln, beschichten, gestalten und bekleiden Wände, Decken, Böden und Fassaden von Gebäuden.
Sie setzen Objekte instand oder geben ihnen durch Beschichtungen mit verschiedenen Materialien eine neue Oberfläche. Sie arbeiten hauptsächlich in Betrieben des Maler- und Lackiererhandwerks. Darüber hinaus können sie bei Hochbaufirmen beschäftigt sein.

Den Rahmenlehrplan mit den Inhalten der Ausbildung finden Sie hier →

Besonderheit: Das BSZ Leipziger Land verfügt über ein Kompetenzzentrum für Spritztechnik VOC-reduzierter Lacke und Farben

Voraussetzung

Berufsausbildungsvertrag

Dauer und Organisation

3-jährige Ausbildung, wobei die ersten beiden Lehrjahre in allen drei Bereichen die gleichen Ausbildungsinhalte haben. Eine Differenzierung findet im 3. Ausbildungsjahr statt.

Blockunterricht, siehe Blockplan →

Prüfungen

Zwischenprüfung am Ende des 2. Lehrjahres (entspricht der zweijährigen Ausbildung zum Bauten- und Objektbeschichter).
Abschlussprüfung am Ende des 3. Lehrjahres

 

 

Zum Seitenanfang