+++ Alle neuen Schüler und Auszubildende treffen sich am Montag 13.08.2018 07.30 Uhr im Speisesaal +++

Logo des Landkreises Leipzig

 Skilager 2017 vom BSZ Leipziger Land (Konstantin Jahr BG17b)

In der Adventszeit vom 9.12. bis 15.12.2017 fuhren wir in das langersehnte zweite Skilager des BSZ Leipziger Land. Am Samstag Morgen hieß es für 32 Schüler und vier Lehrer des Beruflichen Gymnasiums Abfahrt! Vor uns stand eine lange Fahrt mit dem Bus nach Südtirol, genauer gesagt in das Skigebiet Klausberg. Endlich angekommen bezogen wir unsere Zimmer im Hotel „Kapellenhof“.

Am nächsten Tag mussten wir früh aufstehen, denn es gab schon 7:30 Uhr Frühstück. Nun machten sich alle für die Piste fertig. Nachdem wir uns in der Lobby gesammelt hatten, ging es das erste Mal mit dem Bus in unser Skigebiet.
Als alle mit Ski und Schuhen ausgestattet waren, ging es mit der Gondel auf den Klausberg. Dort angekommen wurden die Ski-Anfänger in zwei Gruppen auf die beiden Ski-Lehrer Andy und Seppel eingeteilt und währenddessen machten die „Könner“ mit unseren Lehrern schon die Pisten unsicher.

Gegen Mittag trafen wir uns alle zusammen zum Essen auf einer Berghütte. Nach der Stärkung ging es wieder auf die Piste und gegen 15 Uhr ging es zurück ins Tal um unsere Skisachen in das Depot zubringen. Mit allen ging es nun wieder mit dem Bus zurück ins Hotel. Auch etwas für die Schule musste während unseres Aufenthaltes getan werden, doch mit der Unterstützung der Lehrer und der guten Stimmung konnte man die Aufgaben schnell erledigen. Ab 18:30 Uhr gab es Abendessen, danach blieb viel Zeit um uns gegenseitig noch genauer kennenzulernen, zum Beispiel bei vielen Stunden Tischtennis oder Kartenspielen! Eine großartige Idee war es auch, auf eine Après-Ski Party zu gehen. Ob getanzt wurde oder nicht, alle hatten Spaß an diesem Abend.

Ein weiteres Highlight war am letzten Tag die Talabfahrt, bei der Fortgeschrittene und Anfänger zusammen in das Tal gerauscht sind! Danach mussten wir leider schon unsere ausgeliehenen Skisachen zurück bringen. Am Freitag mussten wir schon 5 Uhr aufstehen um zu frühstücken und unsere Koffer im Bus zu verstauen. Nun lag vor uns eine lange Reise in die Heimat mit unvorhergesehenen Ereignissen. Wir waren alle schon mit den Köpfen zu Hause, als unser Bus auf der Höhe von Schleiz plötzlich ein technisches Problem meldete. Nachdem wir auf dem Standstreifen der Autobahn standen, kam auch schon die Polizei um unseren Bus abzusichern. Nach Absprache mit allen Beteiligten wurde beschlossen, dass wir mit einem anderen Bus zur Feuerwache nach Schleiz gefahren werden. Nach nur wenigen Minuten bekamen wir die Meldung, dass unsere Reise mit dem Bus weiter gehen kann. Mit Verspätung und ohne persönliche Schäden kamen wir wieder in Böhlen an, wo auch schon die Eltern warteten.

Zusammenfassend war es eine Woche, die in allen Bereichen erfolgreich war! Sowohl konnten wir nach der Woche mehr oder weniger gut Skifahren oder unsere Skierfahrungen weiter ausbauen. Die Bindung zwischen uns Schülern wurde  gefestigt bzw. aufgebaut werden. Unsere Lehrer Herr Mau, Herr Reck, Frau Ullrich und Frau Seyfert , die uns diese Woche organisiert haben und uns mit Rat und Tat zur Seite standen, gilt unserer Dank für das Engagement und die Organisation dieses  zweiten Skilagers.

Konstantin Jahr

Zum Seitenanfang